Wollen wir Zukunft? Und wenn ja, welche?

Bahnhofsvorplatz, Bernau bei Berlin am 12.04.2019 (Maren Michaelsen)

Viele Maßnahmen und Initiativen setzen sich dafür ein, Treibhausgasemissionen zu senken und so einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Trotz aller Bemühungen steht fest: Das Klima wandelt sich weltweit und damit ändern sich auch unsere Lebensbedingungen. Schon jetzt im Frühling brennen die Wälder und Äcker werden zu Sandwüsten. Nicht nur die Natur und Umwelt, sondern auch die Gesundheit und das Wohlbefinden der Bevölkerung sind von diesem Wandel direkt betroffen. Neben aktivem Klimaschutz gewinnt daher auch die frühzeitige Anpassung an die Folgen des Klimawandels an zunehmender Bedeutung.

Das Projekt Bernau.Pro.Klima entwickelt bis Ende des Jahres eine Strategie zur Anpassung an den Klimawandel in Bernau. Nun geht es nach der vergangenen Workshop-Reihe „Klimavorsorge für Bernau“ in Sachen Beteiligung in die zweite Runde: Mit Informationsständen, Mitmachaktionen, Klimarundgängen und Befragungen möchte Bernau.Pro.Klima das Thema „Klimaanpassung“ auf die Straße bringen, einen Raum für Austausch und Diskussion über die lokalen Folgen des Klimawandels schaffen und Ihre Maßnahmenvorschläge für ein klimarobustes Bernau einsammeln.

Datum

Uhrzeit

Veranstaltung

Ort

So, 28.04.

10 bis 17 Uhr

Kunst- und Handwerkermarkt

vor dem Stadtgärtnerhaus im Stadtpark

Sa, 11.05.

ab 15 Uhr

Straßenfest „Menschlichkeit kennt keine Alternative“

im Külzpark

So, 26.05.

10 bis 17 Uhr

Kunst- und Handwerkermarkt

Stadtpark

Mi, 05.06.

15 bis 18 Uhr

Bernauer Kinder- und Jugendtag

Stadtpark

Sa, 17.08.

10 bis 14 Uhr

Bike & Beer

Klima-Radtour durch Bernau genauer Treffpunkt wird noch bekannt gegeben

So, 25.08.

10 bis 17 Uhr

Tag der Vereine

Stadtpark

Do, 12.09.

14 bis 18 Uhr

Bernauer Gesundheitsmarkt

Bahnhofsplatz

So, 29.09.

10 bis 17 Uhr

Kunst- und Handwerkermarkt

Stadtpark

 

Kommen Sie vorbei und beteiligen Sie sich bei der Entwicklung einer Strategie zur Anpassung an den Klimawandel in Bernau!  

Weitere Termine folgen in Kürze

Die Projekte ‘Partizipative und ökosystembasierte Anpassung an den Klimawandel – Landschaftsrahmenplanung als Kommunikations- und Gestaltungsprozess‘ (Anpass.BAR) und ‘Kommune im Dialog - Anpassung an den Klimawandel in Bernau mittels ökosystembasierter und partizipativer räumlicher Planung‘ (KO-Klima) werden gefördert durch das Ministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Centre for Econics and Ecosystem Management e.V. Fachbereich für Wald und Umwelt der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde