BARnim im Wandel Anpass.BAR
BARnim im WandelAnpass.BAR

Anpass.BAR - Barnim im Wandel

Der Landkreis Barnim befindet sich im Land Brandenburg in einem Spannungsfeld zwischen der Metropole Berlin im Süden und dem ländlich geprägten Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin im Norden. Für dieses Gebiet wird bis Ende 2017 ein neuartiger Landschaftsrahmenplan (LRP) aufgestellt sowie ein Barnim-Atlas erarbeitet. Begleitend dazu wird eine Plattform für stetigen Dialog zwischen Akteurinnen und Akteuren und Bürgerinnen und Bürgern durch die Gründung einer projektbegleitenden Arbeitsgruppe sowie zahlreiche Workshops im Landkreis Barnim geschaffen.

Das Projekt ist eine Kooperation zwischen der Unteren Naturschutzbehörde des Landkreises und der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde

An der Umsetzung arbeitet die Untere Naturschutzbehörde des Landkreises zusammen mit dem Zentrum für Ökonik und Ökosystemmanagement der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde im Rahmen des Projektes Anpass.BAR. Gefördert wird das Projekt vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit.

Was können Sie tun und wie können Sie sich beteiligen? Mehr Informationen dazu finden Sie unter Aktiv werden sowie unter Termine.

Aktuelles

 

5. Juli, Werneuchen: "In welcher Natur wollen wir leben?" Auftakt zur Workshop-Reihe mit Bürgerinnen und Bürgern aus dem Raum Werneuchen. Rege Diskussionen, kreative Ideen und aktive Beteiligung zeichneten den ersten Bürgerworkshop aus!

 

Workshops

 

Barnimer bleiben aktiv – Die nächsten Bürgerworkshops finden am 30. August in Biesenthal und am 6. September in Ahrensfelde statt!

 

Im Rahmen des Projektes finden mehrere Workshops mit Interessierten und Akteuren aus dem Landkreis statt, um über die Natur, ihre Nutzung und Zukunft im Barnim zu sprechen.

Leben Sie im Barnim?

Dann nehmen Sie an unserer Umfrage zu Natur und Naturzufriedenheit teil!

Eine Kooperation zwischen

Das Projekt ‘Partizipative und ökosystembasierte Anpassung an den Klimawandel – Landschaftsrahmenplanung als Kommunikations- und Gestaltungsprozess‘ (AnpassBar) gefördert durch das Ministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Centre for Econics and Ecosystem Management e.V. Fachbereich für Wald und Umwelt der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde